TCO, DIREKTE IT-Kosten, Indirekte IT-Kosten, ICT-Kosten, ITK-Kosten

DIREKTE UND INDIREKTE ITK-KOSTEN

Kommentare 0
Uncategorized

Wir unterscheiden in direkt zurechenbare Kosten, die aus der Buchhaltung herausgelesen werden, und indirekt zurechenbare Kosten. Die indirekten Kosten werden mit einem Kostenschlüssel umgelegt. Dies kann nur eine Annäherung sein, denn es stellt sich immer wieder die Frage nach der Qualität von Schlüsseln.

DIREKTE ITK-KOSTEN

Die Ermittlung der direkten Kosten ist einfach, denn diese werden auf die entsprechenden Konten gebucht. Bei Personalkosten werden die IT-Personal-Kosten zusammen mit den Sozialkosten ermittelt. Hinzu kommen die entsprechenden Abschreibungen und die Zinskosten. Die folgenden Bereiche sind davon betroffen:

  • Abschreibungen der Investitionen für Hardware und Software/-lizenzen
  • Operationen (z.B. Backups, Updates usw.)
  • Wartung der Hardware und Software
  • Administration IT
  • Ersatzteile für die Geräte

Das direkt für den IT-Betrieb arbeitende Personal ist der nächste Posten im IT-Budget. Dazu gehören auch die Sozialkosten und die entsprechende Infrastruktur, wie Räumlichkeiten und Arbeitsmittel. Der IT-Betrieb erbringt folgende interne Dienstleistungen:

  • Installation
  • Betrieb
  • Support
  • Entwicklung

INDIREKTE ITK-KOSTEN

Schwieriger wird es die indirekten Kosten zu ermitteln. Welche Tätigkeiten können heute nicht in irgendeiner Art und Weise mit der IT in Verbindung gebracht werden? Wie viele Fehlmanipulationen im Rahmen der IT werden den Abteilungskosten zugeschlagen?

Im folgenden werden einige Beispiele aufgezeigt, die meistens in den IT-Kosten nicht berücksichtigt werden.

Ausfallzeiten

Wenn bei der IT ein einzelnes Arbeitsgerät oder ein ganzes Abteilungssystem ausfällt, entsteht ein Schaden. Mitarbeiter können nicht weiterarbeiten, Prozesse werden gestoppt, weil möglicherweise kein Ersatzsystem vorhanden ist. Die Arbeit bleibt für Stunden liegen und muß später nachgeholt werden. Neben den ermittelbaren Kosten entstehen Opportunitätskosten.

Nachbarsupport („Hey Joe Support“)

Innerhalb der Abteilung hilft man sich. In der Praxis kann man diese Phänome oft beobachten. Unkundige Mitarbeiter helfen einander so gut sie können. Man holt sich Wissen beim Kollegen. Dieses Vorgehen ist zwar gut für die Kollegialität, lenkt aber von der eigentlichen Arbeit ab. Diese bleibt liegen und muß später nachgeholt werden. Oftmals werden auch vorgesehene Abläufe oder arbeitssparende Funktionen von Programmen aus Unwissenheit nicht genutzt.

Selbsttuning

In Betrieben, in denen klare Richtlinien und ein professioneller Benutzersupport fehlen, helfen sich die Mitarbeiter gegenseitig. Dort werden Programme vom Internet geladen (Virengefahr) oder es wird Software installiert, die man von Bekannten erhält. Dies hat bereits zu diversen Ab-stürzen geführt, die mit viel Aufwand wieder in Ordnung gebracht werden mußten – zu Lasten der Firma.

Infrastrukturkosten

Strom, Klima, Raum und Sicherheit (physikalische und virtuelle Sicherheit) sind vielfach mit Kosten verbunden, die nicht oder nur teilweise zu den IT-Kosten gerechnet werden. Betriebe mit einer klaren internen Kostenver-rechnung kennen die Infrastrukturkosten für die Informatik ziemlich genau. Werden die Infrastrukturkosten der PCs den einzelnen Kostenstellen oder der Informatik belastet?

Personal

Diverse Tätigkeiten werden nicht der IT zugeschrieben, weil sie oftmals nebenbei erbracht werden. Beispielsweise leisten Mitarbeiter aus den Fachabteilungen Unterstützung bei Evaluationen, Ausbildung und Systemunterhalt.

Schäden durch eigene Mitarbeiter

Hier handelt es sich um Schäden, welche durch eingeschleppte Viren, Fehlmanipulationen usw. der eigenen Mitarbeiter verursacht werden. Sie sind sehr schwer erfassbar, weil sie entweder nicht bekannt sind oder nicht bekannt gemacht werden.

Schäden bei Austritt

Mitarbeiter können erhebliche Schäden verursachen, wenn sie Daten kopieren und mitnehmen oder Manipulationen zum Schaden des Systems (Sabotage) vornehmen.

MIT FREUNDLICHER GENEHMIGUNG ENTNOMMEN AUS entnommen aus:

Ulrich Moser/ Martin Dalla Vecchia
IT-Sourcing – Ressourcen & Kosten
von IT-Diensten effizient managen
Was Manager wissen müssen!
ISBN 3-905413-10-8
Internet: www.bpx.ch

Schreibe einen Kommentar