CHECKLISTE MAKE OR BUY

Kommentare 0
Uncategorized

Die Entscheidung über Make or Buy ist eine strategische Entscheidung des Unternehmens und sollte daher nicht leichtfertig gefällt werden. Insbesondere der Übergang zum Fremdbezug einer Leistung hat langfristige Auswirkungen und lässt sich nicht von heute auf morgen wieder rückgängig machen. Deshalb müssen Make-or-Buy-Entscheidungen sorgfältig mit den Zielsetzungen des Unternehmens abgestimmt werden.

Am Anfang steht die Definition von Zielen und Kriterien bezüglich der Qualität, des Know-hows, der Versorgungssicherheit, der Kapazitäten und der Flexibilität unter Einbeziehung der relevanten Bereiche wie Einkauf, Qualität, Entwicklung usw., um vorab die Rahmenbedingungen innerhalb derer sich die Make-or-Buy-Entscheidung bewegen soll, abzustecken.

Der nächste wesentliche Schritt ist die Bestimmung Ihrer Kernkompetenzen und Kernprodukte. Sind die für den Vergleich zwischen Make und Buy benötigten Daten noch nicht in Ihrem Unternehmen vorhanden, müssen diese ermittelt werden. Die eindeutige Definition der geforderten und zuvor bestimmten Kriterien in den Ausschreibungsunterlagen ist wesentliche Aufgabe in der Anfragephase, da nur klar strukturierte und vollständige Ausschreibungsunterlagen valide Daten für die Buy-Optionen gewährleisten.

Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne im gesamten Prozess und bei jedem Thema.

Schreibe einen Kommentar