Geschäftsprozess-Outsourcing

Kommentare 0

In einigen Fällen können Geschäftsprozesse vollständig von einem Partnerunternehmen durchgeführt werden (z.B. können HR-Prozesse mit Unterstützung durch externe Dienstleister implementiert und sogar von diesen betrieben werden). Normalerweise sind dabei die Schnittstellen zwischen Kunde und Dienstleister klar definiert und überschaubar. Die Services werden dem Kunden gemäß eines formalen Vertrags (einem SLA) mit spezifizierten Zielvorgaben, die innerhalb quantifizierbarer Grenzwerte liegen, bereitgestellt. Das Lieferrisiko liegt (gemeinsam mit ressourcenbezogenen Risiken) vollständig beim Dienstleister – wie auch das Management der erforderlichen Infrastruktur. Aus Sicht des Kunden wird der ausgelagerte Geschäftsprozess-Service zu einer Black Box, d.h. in diesem Geschäftsbereich ist er kein Spezialist mehr.

Quelle: Simon, D. et.al. (2011): Managed Testing Service

Schreibe einen Kommentar