Festpreis

Kommentare 0

Bei eher Output orientierten Aufgaben können Unternehmen für zuvor festgelegte Ergebnisse der Leistungsverbringung bezahlen anstatt für den Aufwand, der für die Ergebnisse erforderlich ist (Black-Box-Betrachtungsweise). Sofern der Liefergegenstand vollständig verstanden und a priori spezifiziert werden kann, einigen sich Kunde und Dienstleister einfach auf einen Festpreis. Die Zahlung wird bei Lieferung fällig; sie ist üblicherweise abhängig von im Vorfeld bestimmten Qualitätskriterien.

Quelle: Simon, D. et.al. (2011): Managed Testing Service

Schreibe einen Kommentar